Grundschüler der Mittelpunktschule Adorf entdecken die Natur

Unter freiem Himmel lernen

Unterwegs mit Naturparkführer Christian Kümmel: Die erste Klasse der Mittelpunktschule Adorf unternahm eine Wanderung in der Nähe der Schule, die vierte Klasse erkundete einen Bach. (Foto: pr)

Diemelsee-Adorf - In der Natur über die Natur lernen: Das ist ein Anliegen der Naturparkschulen, zu denen auch die Mittelpunktschule Adorf gehört. Schülerinnen und Schüler der ersten und vierten Klasse freuten sich jetzt über erlebnisreiche Wissensvermittlung unter freiem Himmel.

Das erste Unterrichtsmodul fand kurz vor den großen Sommerferien unter Leitung des Naturparkführers Christian Kümmel statt. Die Kinder bekamen „Entdeckerwesten“ zur Verfügung gestellt, die mit verschiedenen Utensilien ausgestattet sind, die ein junger Naturforscher braucht, zum Beispiel Becherlupe und Kompass. Die erste Klasse nahm bei einer Wanderung im Bereich der Schule Untersuchungen mit Lupe und Pinzette an Pflanzen und kleinen Tieren vor. Die Jahresringe an Baumabschnitten wurden gezählt und mit dem eigenen Alter verglichen. Dazu gab es einige spannende Geschichten über Pflanzen und Tiere. Die vierte Klasse bestimmte bei einer Bach­erkundung die Wasserqualität durch Einordnen der Kleinlebewesen in Gewässergütetabellen. Etwa zehn verschiedene Bachtiere wurden gefunden. Die Schüler wurden auch auf die von Zecken ausgehenden Gefahren aufmerksam gemacht.Die bei der Naturschulung angesprochenen Themen können nun im Unterricht nochmals aufgegriffen und vertieft werden.

Die Mittelpunktschule Adorf ist seit diesem Jahr Naturparkschule. Lernen über die Natur durch erlebnisreiche Naturbegegnungen und auch die Vermittlung von Wissen aus den Bereichen Kultur und Heimat sind dabei wesentliche Anliegen. (r)

Kommentare