Korbach

Verdienstmedaille für Roselinde Hartmann

- Korbach (lb). Für ihr langjähriges herausragendes soziales Wirken bei der Pflege ihrer schwerstbehinderten Tochter Stefanie (32) ist Roselinde Hartmann (Korbach) am Montag mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Erster Kreisbeigeordneter Peter Niederstraßer überreichte im Korbacher Rathaus die Auszeichnung. Roselinde Hartmannhabe gezeigt, dass sich "alltägliches Heldentum" oft im Verborgenen, fast unbemerkt von der Öffentlichkeit vollziehe. Ihre Tochter Stefanie erkrankte bereits im Kleinkindalter an der seltenen Stoffwechselkrankheit Mukopolysaccharidose, dem so genannten Sanfilippo-Syndrom. Seitdem ist sie auf die Pflege und Betreuung durch ihre Mutter angewiesen. Die von dieser Krankheit betroffenen Kinder haben oft keine sehr hohe Lebenserwartung und sterben noch im Kindesalter. Stefanie ist inzwischen 32 Jahre alt.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ am Dienstag, 18. August 2009.

Kommentare