Korbach

Vergessener Kochtopf sorgt für großes Aufsehen

- Korbach (nv). Eine Korbacherin, die beim Verlassen ihrer Wohnung einen Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd stehen ließ, sorgte am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr für einen viel beachteten Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.

Als die Korbacher Feuerwehr kurz nach 18 Uhr in der Louis-Peter-Straße eintrifft, säumen binnen kurzer Zeit zahlreiche Schaulustige die Straße. Fünf Feuerwehrfahrzeuge mit 22 Mann Besatzung, zwei Polizeibeamte und das Team eines Rettungswagens sind vor Ort, als die Einsatzkräfte unter Atemschutz die Wohnungstür öffnen. Eine Nachbarin hatte den Notruf gewählt, als sich im Flur Gestank breit gemacht hatte.

"Die Leitstelle hat uns einen Zimmerbrand gemeldet", berichtet Einsatzleiter Carsten Vahland. Statt auf diesen stoßen die Feurewehrleute allerdings nur auf einen stinkenden Kochtopf. Die 67-jährige Bewohnerin hatten diesen auf den Herd gestellt und die Wohnung verlassen. Die Feuerwehr brachte den Topf ins Freie, schaltete den Herd aus und kontrollierte die Räume mit der Wärmebildkamera. Mit einem Gebläse bliesen sie den Qualm aus dem Gebäude. Nach Angaben der Polizei entstand kein Schaden.

Kommentare