Willingen

Vielfalt des Hauses ist Qualitätsmerkmal

- Willingen (bk). Die Lebenssituation älterer Menschen nachhaltig verbessern, ein hohes Maß an Wohnlichkeit und Individualität sichern: Das sind Ziele, denen sich der Träger des neuen Seniorenwohn- und Pflegezentrums verpflichtet fühlt.

„Im Mittelpunkt steht der Mensch“, so Siegfried Renneke. Er ist Vorsitzender des Internationalen Bildungs- und Sozialwerks. Dieser als gemeinnützig und mildtätig anerkannte Vereins lud am Dienstag zur offiziellen Eröffnung seiner neuen Einrichtung ein. Das Willinger „Haus am Kurpark“, ein Acht-Millionen-Projekt, verfügt über 78 Zimmer; in den letzten Wochen sind hier schon über 30 Bewohnerinnen und Bewohner eingezogen. Renneke betonte, dass gerade ältere Menschen trotz ihrer sehr unterschiedlichen Lebenssituationen Hoffnung und Sehnsucht nach einem gelingenden Leben haben. Seiner Ansicht nach kommt es beim Altern darauf an, einen Balance-Akt zu vollbringen, nämlich sich selbst wichtig zu nehmen, gleichzeitig jedoch über die engen Ich-Grenzen hinauszusehen; den Blick auf neue Möglichkeiten zu richten, der eigenen Lebensenergie eine neue Richtung zu geben oder sie möglicherweise ganz neu zu entdecken. Nicht ausgrenzende Fürsorge, sondern einbeziehende Teilhabe ist notwendig; keine wohlmeinende Bevormundung, sondern gelebte Selbstbestimmung. „Das Kostbarste, das wir unseren Hausgästen schenken können, ist Zeit – und damit Zuneigung und Wärme“, erklärte der Vorsitzende. Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Mittwoch, 16. Juni 2010.

Kommentare