Maik Kügler schießt die Krone, Axel Mohr das Zepter und Dirk Klinkmann den Apfel ab

Vogel freut sich über den Vogel

+

Willingen - Usseln - Im Juni beim Burschenkönigsschießen hat es nicht geklappt, dafür aber am Montag umso besser: Sebastian Vogel ist neuer Usselner Schützenkönig.

Die vielen Schaulustigen erlebten am Fuß der Lohwaldschanze einen spannenden Wettkampf. Die Trophäen fielen innerhalb einer halben Stunde. Der ehemalige Burschenkönig Maik Kügler sicherte sich mit dem 28. Schuss die Krone. Axel Mohr, der die Schützen 2008/09 regiert hat, freute sich über das Zepter, das beim 55. Schuss fiel. Und Dirk Klinkmann vergrößerte beim 62. Schuss seine beachtliche Trophäensammlung - bisher vier Flügel vom Kinderkönigswerfen sowie sieben Zepter und vier Kronen - um den Reichsapfel. Um die Königswürde wetteiferten der Vorsitzende des Burschenclubs, Oliver Emde (33), der frühere Burschenkönig Aljosha Vogel (25) und dessen Bruder Sebastian. Der 27-jährige informationstechnische Assistent „erlegte“ den hölzernen Adler um 11.55 Uhr, genau eine Stunde nach Beginn des Schießens, mit dem 205. Schuss. Er trat seine Regentschaft gemeinsam mit seiner Freundin Marina Plutz (22) an.

Sebastian Vogel ist im örtlichen Vereinsleben vielseitig engagiert. So arbeitet er im Vorstand der Feuerwehr mit und ist auch Beisitzer in der Schützengesellschaft. Zudem war er mehrere Jahre Vorsitzender des Burschenclubs. Das Königspaar und sein Hofstaat stellten sich den Usselnern und Gästen gestern Nachmittag in einem großen Festzug vor.

1186413

Kommentare