Korbach

Volle Keller und Fehlalarme

- Korbach. Heftiger Sturzregen hat Donnerstagnachmittag dazu geführt, dass in fünf Häusern im Stadtgebiet die Keller mit Wasser vollgelaufen sind.

Die Korbacher Feuerwehr war im Fischerweg, Akazienweg, in der Rathausgasse und in der Klosterstraße mit Nasssaugern und Pumpen im Einsatz. Außerdem musste ein hochgedrückter Kanaldeckel vor den Beruflichen Schulen wieder in Position gebracht werden. Nach Angaben von Wehrführer Harald Casper waren insgesamt 15 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen ausgerückt. Bereits am Vormittag waren die Korbacher Brandschützer zum Altenhilfezentrum in der Enser Straße gerufen worden. Dort hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Ursache stellte sich allerdings nicht als brandgefährlich heraus: Im Zuge der Umbauarbeiten wurde heißer, dampfender Gussasphalt verlegt. Ähnlich verlief ein weiterer Einsatz am Abend: Der ebenfalls von einer automatischen Meldeanlage ausgelöste Alarm setzte 19 Brandschützer in vier Fahrzeugen Richtung Jugendherberge in Gang. Dort wurde aber nur gegrillt. (tk)

Kommentare