Experte bietet am 5. Februar in Immighausen Informationen zur effektiven Nutzung des Rohstoffes

Vortrag über „Richtig heizen mit Holz“

+
Benjamin Schneider vom Maschinenring, Hans-Jürgen Kramer vom Kellerwaldverein sowie Tanja Müller vom Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung und Bürgermeister Uwe Steuber (v.l.) laden zu dem Vortrag über Heizen mit Holz ein.

Lichtenfels - Heizen mit Holz ist wieder „in“. Doch viel Energie geht verloren, weil mit dem Rohstoff falsch umgegangen wird. „Richtig heizen mit Holz“ ist daher Thema eines Vortrags in Immighausen.

Holz ist ein kostbarer Rohstoff, der zunehmend gefragt ist. In Lichtenfels zum Beispiel - immerhin Hessens achtgrößter Waldbesitzer - ist die Nachfrage nach Brennholz inzwischen größer als das Angebot. Daher hat sich die Kommune entschieden, Brennholz pro Person nur noch in einer bestimmten Menge und nur noch an Lichtenfelser abzugeben. Außerdem wird nicht nur Buche verkauft, sondern auch Hainbuche, Eiche und Douglasie, erklärt Bürgermeister Uwe Steuber.

Umso wichtiger sei es, mit dem Brennstoff Holz effektiv umzugehen, erklärt Tanja Müller vom Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung. „Auch den Wertstoff optimal zu nutzen, schont die Ressourcen“, betonen zudem Benjamin Schneider vom Maschinenring Waldeck-Frankenberg und Hans-Jürgen Kramer vom Arbeitskreis Energie und Klimaschutz des Kellerwaldvereins.

Zusammen mit der Region­ Kellerwald-Edersee (Kellerwaldverein) und dem Maschinenring Waldeck-Frankenberg lädt der Landkreis daher zu einem Informationsabend: Am Mittwoch, 5. Februar, um 19 Uhr wird Martin Schultze, Referent beim Kompetenzzentrum Hessen-Rohstoffe, zum Thema Holz und erneuerbare Energien umfassend informieren. Neben Hinweisen zu verschiedenen Holzbrennstoffen, Preisen, Wassergehalt und Heizwert bis hin zur richtigen Lagerung erklärt der Experte auch Voraussetzungen für eine saubere und effiziente Verbrennung. Außerdem geht er auf Bauarten von Holzfeuerungsanlagen und den Umgang mit ihnen ein, informiert über rechtliche Hinweise zum Heizen mit Holz sowie über Wirtschaftlichkeit und gibt eine Übersicht über die aktuellen Fördermöglichkeiten.

Alle Interessenten sind zu der Informationsveranstaltung am kommenden Mittwoch um 19 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus von Immighausen eingeladen. Der Eintritt ist frei.(md)

Kommentare