„Und das soll Liebe sein?“: Wanderausstellung in der Sparkasse soll Betroffene warnen

„Warnsignale“ für Gewalt

+
Eröffneten die Ausstellung „Und das soll Liebe sein?“: (v.l.) Monika Sacher vom Runden Tisch „Gewalt im häuslichen Bereich“, Corina Spatke vom Soroptimist Club, Übersetzerin Edith Beleites, Frauenbeauftragte Beate Friedrich, Landrat Dr. Reinhard Kubat und Michael Bott, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Waldeck-Frankenberg.  Foto: Marianne Dämmer

Korbach. Um Gewalt in der Partnerschaft dreht sich die Ausstellung „Warnsignale“, die bis zum 13. November in der Sparkasse Waldeck-Frankenberg in der Korbacher Fußgängerzone während der Öffnungszeiten zu sehen ist.

„Gewalt in der Partnerschaft entsteht nicht von heute auf morgen. Meist ist es ein schleichender Prozess, der fast unmerklich, mit Kleinigkeiten beginnt. Gerade deswegen werden erste Signale oft übersehen“, sagte Kreisfrauenbeauftragte Beate Friedrich am Mittwochabend bei der Eröffnung der Ausstellung.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare