Korbach

Warnung vor „falschen Fuffzigern“

- Korbach (r). Gestern Nachmittag wollten zumindest zwei Männer in Korbacher Geschäften falsche 50-Euro-Scheine unter die Leute bringen.

In einer Drogerie in der Prof.-Bier-Straße wollte um 14.30 Uhr ein etwa 25-jähriger Mann mit einem 50er bezahlen (165 cm groß, normale Figur, Haare kurz). An der linken Halsseite soll er eine Narbe oder ein Muttermal haben. Bekleidet war er mit einer Jeans und grauem Pullover. Der Kassiererin fiel jedoch sofort auf, dass es sich um Falschgeld handelte. Als sie Rücksprache mit der Filialleiterin halten wollte, flüchtete der Mann.

Bereits zwei Stunden vorher versuchte ein etwa 20-Jähriger (kräftige Statur, 180 cm groß, kurze dunkle Haare mit einem auffälligen hellen Fleck, vermutlich an der rechten Seite) in der Strother Straße in einem Getränkemarkt eine Schnapsflasche mit einem falschen Schein zu bezahlen. Er trug eine graue Hose mit aufgesetzten Beintaschen und ein graues Kapuzenshirt mit Aufschrift. Auch hier fiel der Kassiererin sofort auf, dass mit dem Geld etwas nicht stimmte. Der Mann steckte den Schein wortlos wieder in die Tasche und verschwand.

Möglicherweise sind die Männer in weiteren Geschäften in Erscheinung getreten. Die Polizei bittet darum, die Bargeldbestände zu kontrollieren und etwaige falsche Scheine spurenschonend zu behandeln. Hinweise unter Tel. 9710.(r)

Kommentare