Hunderte Fans verfolgen Spiel gegen Ghana am Berndorfer Tor-Platz in Korbach

Wechselbad der Gefühle in der Fan-Arena

Korbach - Es war ein Wechselbad der Gefühle: Kaum hatten sich die Fußballfans in der Sportzbuzzer-Arena der Waldeckischen Landeszeitung in die richtige Stimmung gefeiert, fiel der Ausgleichstreffer. Gefeiert wurde am Ende trotzdem.

Am Ende fühlte sich das 2:2 bei den meisten Zuschauern am Berndorfer Tor-Platz wohl fast wie ein Sieg an. Auch zum zweiten Spiel waren viele Fußballfans auf Einladung der Waldeckischen Landeszeitung in die Sportbuzzer-Arena nach Korbach gekommen. Lange Zeit blieb es ruhig in der Arena, die Tore fehlten. Als Mario Götze in der 51. Minute den Ball ins Tor köpfte, kehrte die Feststimmung der vergangenen Woche auf den Platz zurück. Fahnen und Vuvuzelas kamen zum Einsatz und verstummten schon drei Minuten später. Da traf Andre Ayew für Ghana. Und ähnlich gelähmt wie die deutsche Mannschaft wirkten auch die Fans in Korbach, als Asamoah Gyan Ghana neun Minuten später in Führung brachte.

Erst mit Miro Klose wendete sich sowohl für die Mannschaft als auch für die vielen Fans in der Arena das Blatt. Am Ende feierten die Korbacher Zuschauer trotz des Unentschiedens. Schließlich hatten Moderatorin Silke Filipovic und WLZ-FZ-Chefredakteur Jörg Kleine für die besten Tipper wieder Preise im Gepäck. Die Conti-Reifen gingen dieses Mal an einen Fußball-Fan, der aus Hamburg in die Fan-Arena gekommen war. Nur vier Fans hatten übrigens auf ein 2:2 getippt.

Auch das letzte Gruppenspiel gegen die USA am Donnerstag wird in der Sportbuzzer-Arena am Berndorfer Tor-Platz in Korbach übertragen - präsentiert von der WLZ und unterstützt von Continental und Waldecker Bank. (resa)

3808054

Kommentare