Lelbach

Wenn aus Nachbarn Freunde werden

- Korbach-Lelbach (resa). Es begann mit viel Krach im Keller: Inzwischen spielen die vier Musiker von „Just Neighbours“ auf kleineren Bühnen Musik, die gefällt. Am 14. Mai tritt die Lelbacher Band beim Backhausfest auf.

Es ist so ein Männerding: Zwei Mal in der Woche treffen sich die vier Musiker von „Just Neighbours“ bei Marco Macek im Keller. Dann wird nicht viel geredet, sondern Musik gemacht. „Andere Männer spielen Fußball, wir machen Musik“, sagt Carsten Hey. Und das inzwischen mit Erfolg: Anfang des Jahres hatten die Lelbacher Musiker ihr erstes kleines Konzert, am 14. Mai spielen sie beim Backhausfest und wenn es nach den vier Männern geht, stehen bald Termine beim Altstadtkulturfest und beim Nightgroove auf dem Programm.

„Aber langsam, wir stehen ja noch in den Startlöchern“, sagt Marco Macek. Im vergangenen Sommer traf sich das Ensemble zur ersten gemeinsamen Probe. Carsten Hey (43) und Marco Macek (32) hatten da schon ein knappes Jahr zusammen gespielt. Die beiden lernten sich auf einer Feier in der Nachbarschaft kennen. Hey spielte Schlagzeug, Macˇek E-Gitarre und als die beiden darüber ins Gespräch kamen, war der Gedanke an eine eigene Band geboren.

Als sich Bassist Christoph Rauch (31), ebenfalls aus der Lelbacher Nachbarschaft, dazu gesellte, nahm nicht nur das Ensemble Form an, sondern auch der Bandname – „just neighbours – einfach Nachbarn“. „Damals fehlte uns nur noch eine gute Stimme“, erzählt Marco Macek. Damals fiel ihm sein alter Klassenkamerad Rico Kammerer (32) ein. Der war begeistert von der Idee. „Das hat mir gut gepasst“, erzählt der Korbacher und seit dem singt er für „just neighbours“.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Mittwoch, 20. April.

Kommentare