Herbstmarkt auf der Hauer eröffnet mit rasanten Fahrten und windigem Wetter

Der Wind weht um die Ohren

+
Pia grüßt aus dem fliegenden Auto.

Korbach - Es ist Herbstmarktszeit. Passend zum Ereignis auf der Hauer, zeigte sich auch das Wetter von seiner herbstlichen Seite.

So wie der Wind gestern zum Auftakt über den Herbstmarkt blies, war die rasante Fahrt im Karussell und der Achterbahn fast unnötig. Doch schon am Nachmittag suchten viele Kinder und Jugendliche den Kick in den zahlreichen Fahrgeschäften.

Während die Kleinsten im Polizeiauto im Kinderkarussell Platz nahmen, hieß es für die Älteren, sich fest an die Bügel zu klammern. Schreien und Kreischen gehören beim Ritt im „Power-Dancer“ oder mit „Speedy Gonzales“ dazu.

Derweil konnten die Eltern entlang der über 100 Verkaufsstände flanieren. Egal ob Handtücher, Taschen, Körbe oder Geldbeutel, die Auswahl auf der Hauer ist groß. Das gilt auch für das Essensangebot. Von allen Seiten strömen verlockende Düfte in Richtung Nase: Fisch und Wurst aus der Region, Mandeln und Crepes für zwischendurch, Pommes, Döner oder Pizza zur Stärkung vor der nächsten Achterbahnfahrt.

Zum Eröffnungstag gab es familienfreundliche Preise. Außerdem fand neben der Halle Waldeck ein Kinderflohmarkt statt, wo um Spielzeugtraktoren, CDs und Brettspiele gefeilscht wurde. Zum Abschluss des Tages gab es am Abend ein Brillant-Höhenfeuerwerk.

Das bunte Treiben geht noch bis Sonntag weiter, zu den Fahrgeschäften gesellen sich nun noch die Tiere: Der Kaninchenzuchtverein K 15 veranstaltet in der Halle Waldeck die Jungtiermeisterschaft, wo auch der Geflügelzuchtverein seine Tiere ausstellt. Beide Vereine feiern ihr 100-jähriges Bestehen.

Kommentare