Korbach:

Woolworth bleibt in der Fußgängerzone

- Korbach. Aufatmen bei Woolworth: Der neue Eigentümer der insolventen Kaufhauskette will die 30 Mitarbeiter der Korbacher Filiale befristet übernehmen.

Die Woolworth-Angestellten sollen zunächst zeitlich befristete Arbeitsverträge über die Dauer von einem Jahr angeboten bekommen. Das teilte der Insolvenzverwalter der Kaufhauskette, Ottmar Hermann, mit. Die Höhe der Löhne und Gehälter für die Verkaufskräfte und Aushilfen – in der Regel 400-Euro-Kräfte – werde hierbei gleich bleiben. Nach WLZ-FZ-Informationen haben die Mitarbeiter der Korbacher Filiale bislang noch keine neuen Verträge vorliegen.

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 22. Mai.

Kommentare