WLZ prämiert zehn Kinder für ihren Einsatz am „Tag des offenen Verlages“

Zehn Preise für volle Stempelkarten

+
Preise gab es für zehn Kinder, die am WLZ-Kinderprogramm am Jubiläumstag teilgenommen hatten – es gratulierten die WLZ-Mitarbeiterinnen Melanie Hillebrand und Maren Blomberg.Foto: Demski

Korbach - Schneiden, Kleben und Spielen: Viele Kinder haben im Mai beim WLZ-Jubiläum Stempel für ihre Laufkarte gesammelt. Zehn von ihnen haben gewonnen und gestern ihre Preise bekommen.

Unzählige kleine blaue Karten lagen am Ende in dem Glaskasten. Denn viele Kinder hatten sich am „Tag des offenen Verlages“ nicht nur die WLZ von innen angesehen, sondern auch ihr Können an den Bastel- und Spielaktionen gezeigt.

Sie hatten Windmühlen zusammengebaut, aus Zeitungen waren Herzen und Hüte geworden, mit Kartoffeln hatten sie sich auf die Spuren des Drucks gemacht, sie schöpften selbst Papier und spielten WLZ-Memory. Die kleinen Gäste belebten den Verlag mit fröhlichem Lachen, glücklichen Gesichtern und großer Freude. Darüber haben sich die Mitarbeiter der Heimatzeitung sehr gefreut.

Sechs Stempel konnten die kleinen Gäste beim Kinderprogramm sammeln und mit der vollen Laufkarte am Gewinnspiel teilnehmen. Zehn Kinder hatten Glück, ihre Laufkarte zog die Glücksfee aus der Lostrommel. Gestern bekamen die Glückspilze im Verlagsgebäude ihre Preise. Die Hauptgewinne, jeweils ein Gutschein zum Geburtstagsausflug mit vielen Freunden ins Lalelu-Land, gewannen Romina Marie Zoe Knoll und Niklas Gaspar.

Buch- und Spielpreise bekamen Tom Louis Klimm, Sophia Mikusch, Özlem Ülün, Mike Göbel, Annelie Pantazis und Vanessa Schlömer. Nicht zur Preisverleihung konnten die beiden kleinen Gewinner Janne Kesper und Merle Kroppen kommen. Sie haben ihre Preise per Post erhalten.

Kommentare