Korbacher Abiturienten sorgen bei Abischerz für gruselige Ansichten

Zombies nehmen Alte Landesschule ein

+
Jäger und Zombies: Die Abiturienten der Alten Landesschule haben sich für ein morbides Thema für ihre Abischerze entschieden. Blutverschmiert tauchten sie am Donnerstag in der Schule auf.

Korbach. Die Abiturienten der Alten Landesschule feiern ihren Erfolg: Am Donnerstag überraschten sie ihre Mitschüler mit Abischerzen. Ihr Motto: "The Walking dead".

Der Weg zur Schule dauert am Donnerstagvormittag für die meisten Schüler und Lehrer etwas länger. Denn an der Tür erwarten sie Eingangskontrollen. Bleiche, blutende Gestalten eröffnen ihnen schließlich den Weg in das Gebäude. Und das ist kaum wieder zu erkennen. Die Fenster sind mit schwarzer Folie abgeklebt, die Lampen mit buntem Krepp. In der Alten Landesschule haben die Abiturienten bei den Abischerzen für einen Vormittag das Kommando übernommen. Musik im Schulflur Ihr Motto: „The walking dead“ – angelehnt an die amerikanische Fernsehserie. Die einen irren als Zombies mit pinken Kontaktlinsen, weißen Gesichtern und fies blutenden Wunden durch die wohl vertrauten Schulflure. Viele haben sich große Mühe mit ihrer morbiden Verkleidung gegeben und sind auf den ersten Blick gar nicht wieder zu erkennen. Die anderen machen sich mit Äxten und Gewehren bewaffnet auf die Jagd nach den Untoten. Sehr zur Freude der vielen jüngeren Schüler, die den Tag ebenso herbei gesehnt zu haben scheinen, wie die Abiturienten selbst. Schon in der ersten Pause legt im Schulflur ein DJ auf, die Abiturienten machen sich auf den Weg in die Klassen. Im Gepäck haben sie Spiele, die extra für die jüngeren Mitschüler vorbereitet wurden. Während von unten die Musik durch die Schule schallt, sammeln die Abiturienten der nächsten Jahre Punkte beim Spielen. (resa)

 

Mehr lesen Sie in der WLZ am Freitag, 17. Juni.

Kommentare