Fall von Tierquälerei in Lichtenfels

Fuchs in Falle verenden lassen

+
Ein Fuchs ist in eine unerlaubte Schlingen- oder Tellerfalle geraten und qualvoll verendet. Er wurde in der Gemarkung Sachsenberg gefunden. Die Polizei ermittelt.

Sachsenberg. An einem Feldweg zur Kläranlage in Sachsenberg hat ein Spaziergänger am Mittwoch einen toten Fuchs gefunden, der vermutlich einige Tage zuvor in eine unerlaubte Schlingenfalle oder ein Tellereisen geraten war.

Das erklärt ein Beamter der Polizeidienststelle Waldeck-Frankenberg auf Nachfrage der WLZ. Der Fuchs sei an der Kläranlage vermutlich nicht verendet, sondern dort „entsorgt“ worden. Beide Vorderläufe seien gebrochen gewesen. Es sei möglich, dass die Schlingenfalle oder das Tellerweisen - beide sind verboten - auf einem privaten Grundstück aufgestellt worden seien.

Es wurde Anzeige wegen Tierquälerei und Jagdwilderei erstattet.

Hinweise erbittet die Polizei Frankenberg, Tel. 06451/7203-0.

Kommentare