Männergesangverein richtet besondere Wanderung aus

Grenzbegang in Goddelsheim

+
Henning Scriba, Bernd Schulze und MGV-Vorsitzender Thomas Behle (v.l.) bei der Vorerkundung der Grenze auf dem Höhnscheid bei Fürstenberg.

Goddelsheim. Ein Grenzbegang findet nach mehrjähriger Pause am kommenden Sonntag, 11. Oktober, wieder  in Goddelsheim statt. Der  Männergesangverein richtet ihn aus und lädt alle Interessierten aus Goddelsheim und den angrenzenden Dörfern ein.

Dabei soll die Gemarkungsgrenze vom Ensenberg zur Fuchsmühle erkundet werden (ca. acht Kilometer). Da der Weg stellenweise auch durch unwegsames Gelände führt, sind feste Wanderschuhe zu empfehlen.

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 10 Uhr am Ensenberg (Nähe Parkplatz bei der Jagdhütte) wird die Wanderung eröffnet. Sie führt zunächst entlang der Gemarkungsgrenzen zu Ober-Ense und Immighausen durch den Ensenberg, über die Fuchskaule und am Hamberg vorbei zum Gut Schaaken, dort gibt es einekurze Pause mit Imbiss. (gk)

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung am Freitag, 9. Oktober.

Kommentare