Verein „Städtchen mit Herz“ hält die Bierbrau-Tradition aufrecht

Hopfenernte in Sachsenberg

+
Zur Hopfenernte lädt der Verein Städtchen mit Herz nach Sachsenberg ein.

Sachsenberg. Die diesjährige Hopfenernte im Hopfengarten am Stadtmauerweg findet am Freitag, 2. September, statt. Die Ernte beginnt gegen 16 Uhr.

 Im Anschluss wird der Abend am Hopfengarten bei Bratwurst und kühlen Getränken ausklingen. Für Sitzgelegenheiten ist gesorgt.

Der Verein „Städtchen mit Herz“ lädt dazu alle Mitglieder, Interessierte und Gäste ein. „Auch wer nicht bei der Ernte helfen kann, ist herzlich willkommen“, betont Frank Richter vom Vorstandsteam.

Das Bierbrauen hat in Sachsenberg eine lange Tradition. In der Stadtordnung von 1583 wurde das Bierbrauen geregelt. Nahe dem Rathaus gab es ein städtisches Brauhaus mit allen nötigen Geräten und wer brauen wollte, konnte es nutzen: „Die Stadt verlieh dazu aufgrund alter Gewohnheit das Recht, das beantragt und bezahlt werden musste“, schreibt Dr. Jürgen Römer in „750 Jahre Stadtrechte Sachsenberg“. Im 19. Jahrhundert entstanden gewerbliche Privatbrauereien. Eine gehörte Adolf Böhle, der sie 1848 errichtete. Sie wurde 1921 geschlossen.

Damit kam auch das Aus für den Hopfenanbau. Nur die Flurbezeichnung „Hopfengärten“ erinnert noch an die frühere Nutzung. Zum Stadtjubiläum 2012 wurde wieder Hopfen angebaut – und der Verein „Städtchen mit Herz“ behält den Anbau und das Brauen bei. 

Kommentare