Paul Plies erhält Auszeichnung für 50-jährige Parteizugehörigkeit

Lichtenfelser SPD stellt Liste auf

+
SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Reinhard Kahl (l.) und Ortsvereinsvorsitzender Hilmar Potente (r.) ehrten Paul Plies für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Lichtenfels. Der SPD-Ortsverein Lichtenfels hat seine Liste für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung am 6. März aufgestellt. Gleichzeitig wurde Paul Plies für 50-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Die Sozialdemokraten in Lichtenfels wollen mit ihrem Fraktionsvorsitzenden Friedrich Schüttler aus Goddelsheim auf Platz 1 und Magistratsmitglied Birgit Vogt aus Sachsenberg auf Platz 2 in die Wahl gehen. Fast alle Stadtteile vertreten Auf Platz 3 folgt der Vorsitzende des Ausschusses für Bauen, Agrar, Energie und Umwelt, Hilmar Potente aus Münden. Mit Heide-Rose Barbe aus Rhadern bewirbt sich auf Platz 4 eine Neueinsteigerin. Platz 5 belegt der Ortsvorsteher von Sachsenberg, Kurt Lechky, gefolgt von Jörg Schmidt aus Dalwigksthal auf Platz 6, der ebenfalls erstmalig auf der Liste vertreten ist. Platz 7 ist für Stadtverordnetenvorsteher Bernd Göckel aus Sachsenberg reserviert. Auf den weiteren Plätzen folgen: Gert-Rainer Weishaupt (Neukirchen), Frank Krämer (Goddelsheim), Heinfried Lamm (Goddelsheim), Adolf Scheuermann (Münden), Helmut Wolf (parteilos, Goddelsheim), Wilhelm Engel (Münden) und Harald Wagener (Dalwigksthal). Fraktionsvorsitzender Friedrich Schüttler ist überzeugt, dass den Sozialdemokraten die Aufstellung einer ausgewogenen Liste gelungen ist: „Wir haben auf unserer Liste ebenso Kommunalpolitiker mit teilweise jahrzehntelanger Erfahrung als auch Neueinsteiger, die Altersstruktur ist gut gemischt und nahezu alle Ortsteile der Stadt sind mit eigenen Kandidaten vertreten. (r)

Kommentare