Versammlung des SV Immighausen: Gerald Schultze-Ueberhorst neuer Vorsitzender

Völkel zieht sich zurück

+
Eine Ära geht zu Ende: Gerd Völkel (3.v.l.) trat nicht mehr zur Wahl an. Sein Nachfolger ist Gerald Schultze-Ueberhorst, der mit einem neuen Vorstandsteam antritt. Sein goldenes Vereinsjubiläum feierte Helmut Stracke sen. während der Versammlung.  

Immighausen. Bei der Jahreshauptversammlung des SV 64 Immighausen ging eine Ära zu Ende: Gerd Völkel kandidierte nach 28 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr für ein Amt. Gerald Schultze-Ueberhorst ist neuer Vorsitzender.

„Gerd Völkel ist die Immighäuser Identifikationsfigur für den Sport“, lobten die Kameraden. Er ist das einzige Mitglied, das über 40 Jahre aktiv im Verein ist. Mit 13 Jahren begann er in der C-, B-, und A-Jugend Fußball zu spielen. Bis zu seinem 44. Lebensjahr spielte er in der 1. und 2. Mannschaft. Insgesamt bestritt Gerd rund 945 Spiele und schoss 125 Tore. Darüber hinaus war er einige Jahre aktiv beim Lauftreff und mehrere Jahre beim Tischtennis. Heute ist er noch aktiver Teilnehmer beim Wandern und beim Altherrentraining.

 Weiterhin tritt er seit 25 Jahren im Karneval auf. Von 1988 bis 2002 arbeitete Völkel als 2. Vorsitzender. Seit 2003 ist er 1. Vorsitzender. „Bei allen Veranstaltungen des Vereins war er von Anfang bis zum Schluss dabei und verpasste nur eine einzige Vorstandssitzung“, berichteten seine Vereinskameraden während der Jahreshauptversammlung.

Die Immighäuser Sportler profitierten auch vom kaufmännischen Können ihres Vorsitzenden: Bei Finanzierung, Einkauf und Planung von Projekten und Veranstaltungen war Gerd Völkel federführend. „Durch seinen großen persönlichen Einsatz steht das Schiff SV 64 sehr gut da und ist voll auf Kurs“, lobten die Sportler.

Neben dem Kapitän Völkel verlässt auch sein Erster Offizier Walter Trotte nach 14 Jahren die Kommandobrücke. Beide haben sich aber bereit erklärt, den Sportverein weiterhin zu unterstützen. Gerald Schultze-Ueberhorst als Vorsitzender und Frank Göbel als sein Stellvertreter übernehmen nun das Ruder im Sportverein.

Neu in den Vorstand wurde Mario Kretschmer (Kassierer) gewählt. Michael Bergmann (Schriftführer) und Norbert Weickert (2. Kassierer) komplettieren das junge Team.  Im Vordergrund für den neuen Vorstand steht weiterhin der Sport und darüber hinaus die Förderung der Gemeinschaft.

Wichtig für die Umsetzung der Ziele bleibt die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen. Während der Jahreshauptversammlung berichteten die sieben Abteilungsleiter aus dem vergangenen Jahr und gaben die Termine für 2016 bekannt. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Helmut Stracke sen. geehrt. (r)

Kommentare