Pokalschießen der Berndorfer Schützen

Köckert, Degenhardt und Zulauf beste Einzelschützen

+
Siegerehrung nach dem Pokalschießen der Berndorfer Schützen.

Twistetal-Berndorf. Am Pokalschießen der Schützengesellschaft 1618 im Schießstand der Berndorfer Sportschützen beteiligten sich die Gewehrgruppe, die Männerjäger, Musketiere, Kanoniere, Armbrustschützen und die Schülerkompanie.

In der Gruppenwertung erreichte die Gewehrgruppe 1 mit 386 Ringen den ersten Platz. Zweiter mit 379 Ringen wurde die Gewehrgruppe 2. Den dritten Platz mit 375 Ringen sicherten sich die Männerjäger. Beste Einzelschützen waren Jürgen Köckert (140 Ringe), Michael Degenhardt (137 Ringe) und Andreas Zulauf (133 Ringe).

In der Senioreneinzelwertung (Luftgewehr) belegte Hardy Jagiella mit 43 Zählern den ersten Platz. Fritz Wilhelmi wurde mit 42 Ringen Zweiter. Jürgen Köckert belegte mit 41 Zählern den dritten Platz.

Auch die Schüler traten in zwei Klassen mit dem Luftgewehr und mit der Armbrust gegeneinander an. Paul Wilke belegte mit hervorragenden 77 Ringen Platz eins. Zweiter wurde Laurin Lange mit 73 Ringen. Den dritten Platz errang Karl Wilke mit starken 71 Ringen. Till Scheele und Mats Wilke belegten Rang vier und fünf.

 In der Schüler-Klasse zwei erreichte mit 74 Ringen Marcel Pudlo den ersten Platz. Zweiter wurde Jonah Schmincke mit 74 Ringen und den dritten Platz belegte Luke Freudenstein.

Vorsitzender Heiko Emde bedankte sich nach der Siegerehrung und der Verleihung der Pokale und Preisgelder bei den Sportschützen, die ihre Räume und die Standaufsicht zur Verfügung stellten. Dank ging ebenso an die Armbrustschützen für die Bereitstellung des Armbrustschießstandes. (r)

Kommentare