Premiere für "Ronja Räubertochter" in Twiste

Räuberkinder überwinden Feindschaft

+
Premiere in Twiste für "Ronja Räubertochter".

Gefährliche Schluchten und Höhlen sind ihre Welt: am Sonntag, 26. Juni, um 14 Uhr feiert „Ronja Räubertochter“ nach Astrid Lindgren Premiere auf der Twister Freilichtbühne.

 Das Bachteringhäuser Tal bietet die perfekte Kulisse für den Räuberwald, in dem das Stück für Kinder, Familien und Junggebliebene spielt. Derzeit laufen die letzten Proben mit vierzig jungen und erfahrenen Akteuren, die unter Regie von Monika Meuser und Jacqueline Wäscher die Geschichte auf die Bühne bringen.

Wilde Typen sind im Räuberwald zu Hause, in dem Ronja in einer stürmischen Gewitternacht auf die Welt kommt. Bei ihren Streifzügen trifft die kleine Räubertochter auf Wilddruden, Graugnome und Rumpelwichte und macht die Bekanntschaft von Birk, der ausgerechnet der Sohn von Borka, dem Erzfeind ihres Vaters Mattis, ist.

Als Mattis von der Freundschaft erfährt, verbietet er Ronja den Kontakt zu Birk. Doch Ronja hält zu ihrem neuen Freund und stellt sich gegen ihren Vater. Verstoßen von der Familie, verbringen die beiden Kinder den Sommer in einer Bärenhöhle tief im Wald.

Wie Ronja und Birk alle Abenteuer bestehen und ob die beiden Räuberbanden ihren Streit beenden, ist zehnmal auf der Freilichtbühne zu erleben. Als Erzähler sind zwei Räuberkinder dabei, damit auch die jüngsten Zuschauer die Handlung verstehen.

Die Premierenvorstellung von „Ronja Räubertochter“ beginnt am Sonntag, 26. Juni, um 14 Uhr. Weitere Vorstellungen: am 3./10./17./27. Juli und 7./14./21./28. August jeweils um 14 Uhr, am Samstag, 23. Juli, um 18 Uhr sowie am Mittwoch, 27. Juli, um 17 Uhr auf der Waldbühne. 8sim)

Kommentare