Mühlhäuser Hallenbeschluss steht wieder zur Debatte

Sparbudget zu knapp für Hallensanierung

+
Der Mühlhäuser Hallenbeschluss steht wieder zur Debatte

Twistetal. Das Gemeindeparlament kommt am Montag, 31. Oktober, um 20 Uhr in der Mühlhäuser Gaststätte Kiepe zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Die Sitzung verspricht spannend zu werden, denn es geht auch um die Hallensanierung in Mühlhausen.

 Zunächst aber steht ein Beschluss über den Beitritt zum Zweckverband der evangelischen Kindertagesstätten Nordwaldeck an. Es wird über  die Platzgestaltung in Nieder-Waroldern und über die Neubesetzung des Ortsgerichts beraten.

 Außerdem wird Bürgermeister Stefan Dittmann den Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr vorlegen.

Schließlich steht die Umsetzung des Sanierungsbeschlusses für die Mehrzweckhalle Mühlhausen auf der Tagesordnung. Die Hallenkommission hat sich intensiv mit den Details beschäftigt und einen Beschlussvorschlag entwickelt. Brisant dabei: Die Kommission kommt zu dem Schluss, dass mit dem gedeckelten Budget von 765 000 Euro nicht alle notwendigen Arbeiten ausgeführt werden können, vor allem nicht die Brandschutzauflagen.

Insofern sei eine Erhöhung des Sanierungsbudgets auf 1,3 Millionen Euro erforderlich, heißt es. Außerdem sei aus sportlicher Sicht der Anbau eines neuen Sanitärtraktes wünschenswert. Die Kosten hierfür werden auf 300 000 Euro geschätzt. (es)

Kommentare