Thüringer haben mit ihrem alten Trabant 27 Städte und Dörfer mit dem Namen Mühlhausen abgeklappert

Von Mühlhausen nach Mühlhausen

+
Mühlhausens Ortsvorsteher Ludger Krouhs lässt es sich nicht nehmen, auf der Motorhaube des Trabis zu unterschreiben. Mit dabei: V.l. Tom, Luca und Matthias Schäfer, Jeremy Schukies und Katrin Jenak.

Twistetal-Mühlhausen. Als der Trabant von Matthias Schäfer am Freitagnachmittag in Mühlhausen einrollt, kann Fahrerin Katrin Jenak den 27. Ort namens Mühlhausen abhaken. Denn so viele Orte mit diesem Namen haben die beiden Kumpels seit dem 11. Juli abgeklappert.

Nach mehr als 2500 Kilometern freuen sich Schäfer mit Sohn Luca und Jenak mit Neffe Jeremy Schukies auf das letzte Mühlhausen auf ihrer Liste, denn da kommen sie her.

Wenn die Thüringer aus dem Urlaub zurückkommen, können sie einiges erzählen. Ihre Freunde aus dem Trabant Club Mühlhausen (TCM) freuen sich auf ein Wiedersehen und wollen bei einer Neuauflage der Tour ebenfalls mit von der Partie sein.

Für das Auto war die lange Fahrt schon eine extreme Beanspruchung. Das 28 Jahre alte Schätzchen mit seien 26 PS wird nach der Ankunft mehr als 180 000 Kilometer auf dem Buckel haben.

(Von Heike Saure)

Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ am Donnerstag.

Kommentare