Tanzperformance von Jugendlichen zur Eröffnung

Ausstellung über Henryk Mandelbaum in Vöhler Synagoge zu sehen

+
Die Veranstaltungsreihe „Auschwitz“ in der Vöhler Synagoge wird mit der Mandelbaum-Ausstellung fortgesetzt.

Vöhl. Eine Ausstellung über das Leben von Henryk Mandelbaum, einem Überlebenden des Sonderkommandos von Auschwitz, wurde am vergangenen Samstag in der Vöhler Synagoge eröffnet.

Vorher zeigten Fiona Menne, Jennifer Heise und Louisa Reinhard aus Korbach eine ausdrucksstarke Tanzperformance in der alten Synagoge.Fünfzig Fotos mit kurzen Texten zeigen das Leben von Henryk Mandelbaum. Bis zum 14. August ist die eindrucksvolle Ausstellung in der Vöhler Synagoge zu besichtigen – sonntags von 14 bis 16 Uhr sowie vor und nach allen Veranstaltungen. (r) Mehr in der gedruckten WLZ vom 23. Juli.

Kommentare