Vöhler Ortsbeirat baut mit Preisgeldern Boccia-Platz – Eröffnung beim Schlossparkfest am 27. und 28. August

Damit Leben in den Schlosspark kommt

+
Es darf gespielt werden: Vöhls Ortsvorsteherin Monika Heidel und ihre Kollegen vom Ortsbeirat haben im Schlosspark einen Boccia-Platz gebaut. Ein Turnier für „Gemeinde-Promis“ und alle Interessierten wird beim Schlossparkfest angeboten.

Vöhl. Zum Schlossparkfest laden Vöhler Vereine, Kirchengemeinde und Ortsbeirat am 27. und 28. August ein. Dann soll auch der neue Boccia-Platz eröffnet werden.

Es ist ein lauschiges Plätzchen. Der Rasen ist gemäht, die Bäume werfen einen angenehmen Schatten auf die Wiese und ein Weg schlängelt sich durch die kleine Anlage. „Leider wird der Schlosspark aber viel zu wenig genutzt“, sagt Vöhls Ortsvorsteherin Monika Heidel. Das will der Ortsbeirat jetzt ändern und investiert. Konzept für die Jugend Am Rande des Vöhler Schlossparks haben die Ehrenamtlichen einen Boccia-Platz gebaut. „Hier können Großväter mit ihren Enkeln spielen“, sagt Monika Heidel, „und auch Touristen sind willkommen“. Die passenden Kugeln zur Spielanlage verleiht der Ortsbeirat. Gleich nebenan entsteht eine Sitzgruppe. Damit Leben in den Park kommt. Möglich wurde die Investition durch einen Scheck der besonderen Art: Im vergangenen Jahr nahm der Ortsbeirat am „Hessischen Demografiepreis“ teil. „Wir reichten ein Konzept ein mit Ideen, wie sich Vereine gemeinsam für die Jugend im Ort einsetzen können“, erklärt Monika Heidel. (resa)

Mehr dazu lesen Sie in der WLZ am 20. August.

Kommentare