Herzhäuser laden am 25. und 26. Juni zum Glockenfest ein

Einsatz für die alte Glocke

+
Laden am 25. und 26. Juni zum Feiern ein, um die alte Glocke zu erhalten: Manuel Pabst, Tobias Böhm, Darwin Depmeier, Alex Raabe, Simon Raabe, Harald Depmeier und Ortsvorsteherin Christine Scheffer.

Vöhl-Herzhausen. Wenn früher in Herzhausen um 18 Uhr die Glocke in der alten Schule läutete, dann wussten die Jungs: Zeit, um nach Hause zu gehen. Egal, ob sie gerade auf dem Fußballplatz standen oder mit einem Kumpel im Garten spielten. Heute sind die Jungs längst aus dem Alter raus, dass ihnen eine Glocke den Heimweg weisen müsste.

„Aber jeder von uns verbindet irgendwas mit diesem Läuten“, sagt Darwin Depmeier. Und deswegen kämpft er gemeinsam mit Manuel Pabst, Tobias Böhm, Alex Raabe und Simon Raabe für den Erhalt des alten Stücks – und bekommt Unterstützung von Ortsvorsteherin Christine Scheffer.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Donnerstagausgabe.

Kommentare