Vöhler Feuerwehren 102-mal ausgerückt – Insgesamt 260 Einsatzkräfte in den Ortsteilwehren

Einsatz für „ein Stück Sicherheit“

+
Zu Beförderungen und Feuerwehrleistungsabzeichen gratulieren Bürgermeister Matthias Stappert (links) und Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk (rechts) den Vöhler Feuerwehleuten.

Vöhl-Herzhausen. Mit insgesamt 102 Einsätzen sind die Vöhler Feuerwehren 2015 häufiger ausrückt als in den Vorjahren.

Die ehrenamtlichen Helfer hätten dabei für die Bewohner und Besucher der Großgemeinde „ein Stück Sicherheit“ geschaffen, sagte Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk bei der Jahreshauptversammlung der Brandschützer in Herzhausen. Insgesamt 28-mal rückten die Wehren zu Löscheinsätzen aus, 40 Hilfseinsätze stehen ebenfalls zu Buche. Als größten und am längsten andauernden Hilfseinsatz beschrieb Schenk den Aufbau der Notunterkunft in Korbach am 1. Oktober, an dem sich alle Vöhler Wehren beteiligt hätten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare