Erzieherinnen übernehmen Leitung der Bambinifeuerwehr

Feuerflöhe sichern in Marienhagen die Zukunft

+
Der Nachwuchs ist gesichert: Am vergangenen Wochenende gründeten die Marienhagener ihre eigene Bambiniwehr. Hoher Besuch aus Politik und Feuerwehrverband und 23 Kinder kamen zum ersten Treffen der „Feuerflöhe“.

Vöhl-Marienhagen. Mit der Gründung der „Feuerflöhe“ stellt sich die Marienhager Feuerwehr für die Zukunft auf und beginnt so früh wie möglich mit der Brandprävention.

Nach den zahlreichen Bränden des Sommers und einer zeitweiligen Flaute bei der Jugendfeuerwehr setzen Wehrführer Heiko Schäl und seine Kameraden beim Brandschutz nun auf Nachhaltigkeit: Sie schaffen ein Angebot für die übernächste Generation der Feuerwehrleute. Der Erfolg bei der Gründung gibt der Initiative schon mal Recht: 23 Kinder kamen am vergangenen Wochenende ins Feuerwehrhaus nach Marienhagen, um mit dem Handabdruck auf einer Collage ein Zeichen zu setzen und sich die stilechte Mütze mit dem Namen der neuen Truppe abzuholen.

„Die Ereignisse im Sommer mit zwanzig Einsätzen, haben uns knallhart vor Augen geführt, dass wir in Zukunft noch mehr tun müssen“, erklärte Heiko Schäl die Motivation zur Gründung einer Kinderfeuerwehr, die von seiner Frau Christiane und Karina Stöver geleitet wird – zwei Erzieherinnen aus dem Kindergarten Schmittlotheim. (ahi)

Mehr zu den neuen Feuerflöhen in Marienhagen lesen Sie in der WLZ am 21. Dezember.

Kommentare