Musikerinnen begeistern in der ausverkauften Synagoge in Vöhl mit viel Gefühl und Lebensfreude

Klezmers Techter spielen in Vöhl

+
Klezmers Techter spielten in der Vöhler Synagoge

Vor ausverkauften Haus spielte das Ensemble Klezmers Techter am Samstag. Die Zuhörer in der Vöhler Synagoge waren begeistert.

Eine Klarinette, die lacht und sich dann schluckweise einen genehmigt? Eine Querflöte, die sich kurzerhand in eine Nachtigall verwandelt? Oder ein Kontrabass, der einem Schlagzeug Konkurrenz machen will? Unter den Händen von Gabriela Kaufmann, Nina Hacker und Almut Schwab scheinen sich die Instrumente zu verwandeln. Und nach zwei Stunden andächtigen Lauschens, Mitfühlens und Feierns, steht für den Besucher fest: Klezmers Techter können zaubern. Trauer und Freude Die drei Musikerinnen des Ensembles begeistern ihr Publikum am Samstagabend in der Vöhler Synagoge mit der absoluten Beherrschung ihrer Instrumente. Oder werden sie von ihnen beherrscht? So oder so: Der Auftritt von Klezmers Techtern berührt.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung am Montag, 16. November.

Kommentare