Obernburg

Mann stirbt bei Schwelbrand

+
Bei einem Brand in Obernburg kam am Sonntagabend ein Mann ums leben. 

Bei einem Schwelbrand in einem Haus in Obernburg ist am Sonntagabend ein Mann ums Leben gekommen.

Um 21.05 Uhr war ein „Wohnungsbrand ohne Personenschaden“ bei der Leitstelle gemeldet worden. „Beim Betreten der Wohnung im Erdgeschoss fanden Kameraden jedoch einen Mann leblos am Boden vor“, erklärte Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk. 

Der Mann konnte nicht mehr gerettet werden.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Obernburg, Marienhagen, Thal- und Dorfitter  mit insgesamt 65 Kräften, Notarzt und Rettungsdienst sowie der Notfallseelsorger.

Nachalarmiert wurden außerdem die Feuerwehr aus Herzhausen, die für einen Lüfter sorgten, und der Korbacher Gerätewagen Atemschutz. Zeitgleich waren vier Trupps Atemschutzgeräteträger in der stark mit Rauch gefüllten Wohnung im Einsatz, erklärte Schenk, der zusammen mit seinem Stellvertreter Marco Amert die Einsatzleitung inne hatte. Auch Bürgermeister Matthias Stappert war vor Ort.

Der Brandherd liege in der Küche, sagte Schenk; die Brandermittler Kripo nahmen die Ermittlungen auf. (md)

Kommentare