Sally Retz und Kevin Keller absolvieren ihr Umweltpraktikum im Nationalpark Kellerwald-Edersee

„Mein Büro ist jetzt die Natur“

+
Sally Retz und Kevin Keller helfen seit sechs Wochen im Nationalpark aus. Die Commerzbank finanziert das dreimonatige Umweltpraktikum. Zum Ortsbesuch bei Horst Knublauch kam auch Martin Tewes von der Commerzbank.

Herzhausen. Eigentlich wollte sie Medienkauffrau werden. Die Ausbildung hatte Sally Retz bereits abgeschlossen, einen festen Job in der Tasche. „Aber die Arbeit im Büro war einfach nichts für mich“, sagt die 21-Jährige. Nach drei Monaten strich sie die Segel.

Jetzt arbeitet die Bontkirchenerin im Nationalpark. „Mein Büro ist die Natur“, sagt sie, „das passt viel besser zu mir.“ Drei Monate lang schnuppert sie im Wildtierpark am Edersee in die Arbeit im Nationalpark hinein. Und bekommt dafür ein bisschen Wohn- und ein bisschen Taschengeld. Die Finanzierung übernimmt die Commerzbank – für drei Monate und für zwei Praktikanten. „Wir wollen die Nachhaltigkeit fördern“, sagt Martin Tewes von der Commerzbank.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Freitagausgabe.

Kommentare