Krad kollidiert bei Marienhagen mit Auto

Motorradfahrer schwer verletzt

Ein Motorrad prallte gegen das Heck des Autos und überschlug sich. Der Biker erlitt schwere Verletzungen bei der Kollision am Sonntagmittag.

MARIENHAGEN. Ein Motorradfahrer hat sich am Sonntag schwere Verletzungen zugezogen, als der Mann mit einem abbiegenden Auto zusammenstieß. Dessen Fahrer hatte die entgegenkommende Kawasaki übersehen. Die Insassen des Wagens kamen mit dem Schrecken davon.

Der 48 Jahre alte Motorradfahrer aus Wallenborn im Landkreis Vulkaneifel (Rheinland-Pfalz) war am Sonntagmittag mit seiner Kawasaki Versys auf der Landesstraße 3084 von Vöhl kommend in Richtung Herzhausen unterwegs. Ihm entgegen kam ein Seat Leon Kombi, den ein 46-Jähriger aus Ahnsen im niedersächsischen Kreis Schaumburg steuerte. Der Autofahrer wollte gegen 12.15 Uhr am Abzweig zur Kreisstraße 30 nach links in Richtung Marienhagen abbiegen und übersah dabei das entgegenkommende Motorrad.

 Der Biker prallte mit seiner Maschine gegen das rechte Heck des abbiegenden Wagens, flog offenbar über das Auto und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Das Motorrad überschlug sich und kam kopfüber stehend mitten auf der Straße zum Stillstand. Die Insassen im Auto - neben dem Fahrer saß noch eine 41-jährige Frau - blieben unverletzt.

Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines promedica-Rettungswagens rückten aus, zufällig kam auch einer der Vöhler "Helfer vor Ort" an der Unfallstelle vorbei und kümmerte umgehend um den verletzten Motorradfahrer. Zwei Feuerwehrleute aus der Großgemeinde Vöhl und aus dem Waldecker Stadtgebiet kamen ebenfalls zufällig hinzu und halfen den Polizisten dabei, das beschädige Motorrad zur Seite zu ziehen, um die Landesstraße wenigstens wieder halbseitig befahrbar zu machen. Sowohl aus Richtung Vöhl als auch aus Richtung Herzhausen hatten sich lange Fahrzeugschlangen gebildet.

 Die Rettungskräfte lieferten den Schwerverletzten zur weiteren Versorgung ins Korbacher Krankenhaus ein. Den Schaden am Auto gab die Korbacher Polizei mit geschätzten 8000 Euro an, der Schaden am Motorrad beläuft sich den Angaben zufolge auf etwa 5000 Euro. 112-magazin.de

Mehr zum Thema

Kommentare