Motorradfahrer überholt drei Autos

Ninjafahrer bei Unfall in Hessensteinkurve verletzt

+
Notarzt und RTW-Besatzung waren bei dem Unfall in der Hessensteinkurve auf der der B 252 im Einsatz.

EDERBRINGHAUSEN. Ein Motorradfahrer hat am Donnerstag in der Hessensteinkurve drei Autos überholt, obwohl das vordere Fahrzeug nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen wollte und den Blinker gesetzt hatte - es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 57 Jahre alte Biker schwer verletzt wurde.

Drei Autos waren nach Auskunft der Polizei am Nachmittag gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße 252 von Korbach kommend in Richtung Frankenberg unterwegs. Als der vordere Wagen, ein VW Golf einer Familie aus Vechta, in einer langgezogenen Rechtskurve nach links in den Weg zur Jugendburg Hessenstein abbiegen wollte, blinkte und das Tempo drosselte, fuhren auch die beiden nachfolgenden Autos langsamer.

Der dann von hinten kommende Motorradfahrer deutete die Situation falsch und setzte trotz für ihn unklarer Verkehrslage zum Überholen der drei Autos an. Kurz bevor der 57-Jährige mit seiner Kawasaki Ninja den Golf der Familie erreichte, bog der Autofahrer nach links ab. Das Motorrad prallte gegen den linken vorderen Kotflügel des Wagens, anschließend kam der Biker kurz vor der Leitplanke zu Fall.

Der Korbacher zog sich beim Sturz offenbar schwere Verletzungen zu. Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines DRK-Rettungswagens aus Frankenberg rückten zur Unfallstelle bei Ederbringhausen aus, versorgten den Verletzten und lieferten ihn anschließend nach Korbach ins Stadtkrankenhaus ein, wo der Mann nach weiterer Untersuchung und Behandlung stationär aufgenommen wurde. Die Autoinsassen blieben unverletzt.

An der Ninja entstand ein geschätzter Schaden von mindestens 6000 Euro. Den Schaden am Golf 4 gab die Polizei mit 1000 Euro an. (112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare