Gerda Friedl hält Familie Raabe in Herzhausen die Treue

Seit 50 Jahren hinter der Theke

+
Familie Raabe freut sich über den treuen Einsatz von Gerda Friedl.

Seit einem halben Jahrhundert ist Gerda Friedl für die Bäckerei Raabe in Herzhausen im Einsatz. Mit Leib und Seele.

Als sich Gerda Friedl damals zum ersten Mal die Schürze umband und hinter die Theke der Bäckerei Raabe trat, gab es dort noch keinen Computer. Die Brot- und Brötchensorten waren noch viel übersichtlicher. „Und es gab weniger Stress“, sagt sie lächelnd. Dabei hat sie Arbeit eigentlich nie gescheut. Der Tag begann morgens um 7 Uhr – und endete nicht selten zwölf Stunden später. „Morgens haben wir Brot und Brötchen aus der Backstube in Körben ins Geschäft nebenan getragen“, erzählt sie. Von Café und neuem Laden gab es damals noch keine Spur. Ein halbes Jahrhundert später haben sich die Dinge geändert – nur Gerda Friedl ist nach wie vor auf ihrem Posten. Diese Woche feiert sie ihr goldenes Jubiläum.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung am Donnerstag, 22. Oktober.

Kommentare