Bürgerinitiative Grüne Liste beantragt Umstellung auf FSC-Kriterien

Vöhler Gemeindevertreter uneinig über Waldzertifikat

+
Über die Zertifizierung der gemeindlichen Waldflächen in Vöhl diskutierten am Dienstagabend die Gemeindevertreter. Die Bürgerinitiative Grüne Liste hatte einen entsprechenden Antrag eingebracht.

In vielen Fragen demonstrierten die Gemeindevertreter in Vöhl in den vergangenen Monaten Einigkeit. Am Dienstagabend war das anders. Lebhaft diskutierten die Gemeindevertreter über die künftige Zertifizierung des Gemeindewaldes.

Vöhl. Die Bürgerinitiative Grüne Liste hatte einen Antrag eingebracht: Der Gemeindewald solle künftig nicht mehr über das „Program for the Endorsement of Forest Certification Schemes“ (PEFC) zertifiziert werden, sondern nach den Kriterien des „Forest Stewardship Council“ (FSC). „Der Verbraucher will konsumieren, aber mit gutem Gewissen.“ Gerhard Henkel, Grüne „Mit dem neuen Zertifikat würden wir angehalten, noch nachhaltiger zu wirtschaften“, erklärte Antragsteller Gerhard Henkel. Und ein Waldumbau sei dringend notwendig, um der Fichte wieder Raum zu geben und weniger Angriffsfläche für Unwetter zu bieten. „Außerdem könnten wir das zertifizierte Holz wegen des Siegels auch zu höheren Preisen verkaufen“, erklärte Henkel, „der Verbraucher will konsumieren, aber mit gutem Gewissen.“ (resa)

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung am Donnerstag, 12. November.

Kommentare