Die Sänger des MGV Ehringen ihr Weltreise-Konzert mit vielen schönen  Details garniert

Einchecken in Ehringen

+
Musikalische WEltreise: Willkommen in Holland! wie wär's mit einem Häppchen Gouda?

Volkmarsen-Ehringen. Die pfiffigen Ideen gehen dem MGV Ehringen nicht aus. Am Samstagabend hoben die Sänger mit vielen Gästen zur musikalischen Reise um die Welt ab. Der meterlange Flugzeugnachbau in der Erpetalhalle war dabei nur eines von vielen schönen Details, die der Chor für das tolle Konzert vorbereitet hatte.

In zwei Jahren haben sich die Ehringer eine Menge einfallen lassen, um jedes einzelne Lied für die Reise auf originelle Weise aufzupeppen. Doch zunächst wurde erst mal eingecheckt, und zwar am Airport Ehringen, wo Koffer abgegeben, Hüte abgenommen und Chefpilotin (und Chorleiterin) Kerstin Schmidt begrüßt wurde.

Zum Auftakt besangen die Passagiere natürlich die Freiheit Über den Wolken, dessen Refrain später am Abend auch die Frauen der Sänger aufgriffen und gemeinsam mit dem reichlich erschienenen Publikum anstimmten.

 Auch für die Zuhörer in den hinteren Reihen gab es immer etwas sehen, zu jedem angesteuerten Land wurden die passenden Impressionen an die Wand projiziert. Nach Helene Fischers Hit Atemlos waren das etwa Grachten und Holzschuhe, denn mit dem gleichnamigen Neue-Deutsche-Welle-Hit ging es zum Traum von Amsterdam, in dem eine stilecht gekleidete Frau Antje obendrein Käsehäppchen in der Halle verteilte.

Der kleine Chor der Männer feierte Premiere und ließ den Löwen in der afrikanischen Steppe ordentlich heulen, während eine kleine Safari durch den Saal zog und die Zuhörer schlichtweg begeistert applaudierten.

Riesenapplaus gab es auch für die Station Fürstenfeld in Österreich zu Klavier und Tuba, für die mongolischen Tänze zu Dschingis Khan, einer Solo-Einlage von Chorleiterin und Tochter, Country Roads in den USA oder die singenden Ehringer Kinder, die zu „I have a dream“ mit auf der Bühne standen. Bei all dem Aufwand machte sich die neue Musikanlage mit glasklarem Klang bemerkbar.

 Ebenso wie die mit jedem Lied begeisterter applaudieren Zuhörer, die zur Freude des moderierenden MGV-Vorsitzenden Uwe Thielemann nahezu die gesamte Halle ausfüllten.

Mit den erfrischenden Ideen, die der Chor immer wieder neu entwickelt, haben die Sänger auf ihrer Weltreise voll ins Schwarze getroffen.

Von Sandra Simshäuser

Kommentare