Übungswochenende für Jugendwehr Volkmarsen

Einsätze am laufenden Band

+
Die Jugendwehr Volkmarsen vor einem Übungsszenario: Ständig wurden neue Einsätze bei einer 24-Stunden-Übung in Volkmarsen durchgespielt.

Ständig war was los: Die Jugendfeuerwehr Volkmarsen hat ihre jährliche 24-Stunden-Übung absolviert.

Für die Nachwuchsbrandschützer waren dabei eine Vielzahl von Einsätzen abzuarbeiten. Nach Einteilung der Jugendlichen durch die Jugendwarte wurden mehrere "vermisste" Personen und eine unklare Rauchentwicklung in der Kugelsburgschule gemeldet.

Zusammen mit der Jugendfeuerwehr Breuna und der Warburger Drehleiter arbeiteten die Jugendlichen den Einsatzauftrag erfolgreich ab.  Bei insgesamt sieben Einsätzen, die teilweise auch während der Nacht stattfanden, konnten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen.

Vom umgefallenen Baum über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen bis hin zu einem Brand im Volkmarser Industriebetrieb, waren alle erdenklichen Szenarien dabei.

Die Jugendfeuerwehr freut sich immer über Interessierte. Sie treffen sich immer Mittwochs von 17.30 bis 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus Volkmarsen. (r)

Kommentare