Kräuterspezialistinnen beim Aktionstag am Museum Volkmarsen

Grüne "Schätze des Sommers" im Mittelpunkt

+
Aus Marsberg, Warburg, Mühlhausen und Ehringen kommen die vier Kräuter-Spezialistinnen, die den Gästen beim Aktionstag "Schätze des Sommers" viele interessante Informationen rund um einheimische Wildkräuter geben werden.

Delikate Kostproben, Schönheitspflege auf Naturbasis und ein spannendes Kräuterquiz für Groß und Klein bietet das Volkmarser Museum beim nächsten Aktionstag. „Schätze des Sommers“ lautet das Motto, wenn wilde Kräuter am Sonntag, 3. Juli im Mittelpunkt stehen.

Die Pflanzen werden vorgestellt, es wird mit Kräutern gekocht und Hautcremes werden gerührt. Natürlich werden die vor Ort hergestellten Produkte auch gleich probiert.

Der Geschichts- und Heimatverein hat vier Kräuter-Spezialistinnen eingeladen: Eine Marsberger Phytotherapeutin kommt, aus Warburg kommt ein weiblicher Gesundheits-Coach mit Wildkräuter-Schwerpunkt, kräuterbasierte Hautcreme stellt eine Kräuter-Fachfrau aus Mühlhausen her und eine Ehringerin weiht in die besonderen Stärken von Holunder und Spitzwegerich ein.

Beim Kräuterquiz kann jeder Besucher seinen Kenntnisstand prüfen und interessante Preise gewinnen. Jeder Teilnehmer geht mit einem kleinen Dankeschön nach Hause. Zum Mittag bietet die Museumsküche Hacksteaks vom Grill mit verschiedenen Kartoffelsalaten, am Nachmittag gibt es zum Kaffee wieder die beliebten Schmandkräppel.

Die Veranstaltung in der Kasseler Straße 6, gegenüber der evangelischen Kirche, dauert von 11 bis 17 Uhr. Wie immer sind auch die Dauerausstellungen in der Remise und in der Villa Dr. Bock und die Räume der „Geschichtswerkstatt Rückblende“ geöffnet. (ugy)

Kommentare