Grundschüler dürfen im Heimatmuseum alles anfassen und ausprobieren

Unterricht im Museum

+
Das Heimatmuseum Volkmarsen kooperiert mit der Grundschule Villa R. Beim Getreidemahlen kamen alle an die Reihe.

Volkmarsen. Über Weizen, Roggen, Gerste und Hafer hatten die Kinder der dritten Klassen der Grundschule Villa R schon einiges gelernt. „Getreideanbau früher und heute“ lautete das Thema im Sachkundeunterricht. Bei einem Museumsbesuch wurde der Lehrstoff „begreifbar“ vertieft.

Manfred Waikinat vom Geschichts- und Heimatverein hat eine anschauliche Führung für die Schulkinder vorbereitet und zusammen mit Sonja Schmitt die Landwirtschaftsabteilung in der Remise umgebaut. Dort können die Schüler Getreidesorten erraten und durften die Beiztrommel drehen, die historische Sämaschine ziehen und die alte Schrotmühle in Gang setzen. (Von Ute Germann-Gysen)

Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ.

Kommentare