Neues Freizeitangebot für Junge und Junggebliebene

Ritterlager auf der Kugelsburg

+
Ritterspiele auf der Kugelsburg, organisiert von der Abenteuer4ma: Frank Hummel, Michael Gassner,  Jutta Hummel, Helmut Bremer und  Mutta Gassner. 

Volkmarsen. Mittelalterliche Mitmachaktionen, Ritterlager und 3D-Bogenparcour beleben Volkmarsens Wahrzeichen, die Kugelsburg. Und rund 800 Jahre nach ihrer Gründung nehmen in diesem Sommer wieder Heerscharen von ihr Besitz. Diesmal jedoch in friedlicher Mission.

Denn das Ritterlager der Abenteuer4ma, das vom 7. Mai bis 11. September, in Volkmarsens Wahrzeichen Einzug hält, bietet abenteuerlichen Spaß für Familien, Vereinen, Organisationen, Schulen und Kindergärten. Dafür sorgen die vielen betreuten Mitmachaktionen des Ritterlagers und des angrenzenden 3-D-Bogenparcours.

Junge und jung gebliebene Mittelalterfans können im Lager eine ritterliche Waffenausbildung absolvieren, Messer, Bögen und Speere schnitzen, Wappen und Schutzschilde bauen, Gewandung herstellen oder Löffel brennen. Nach fachmännischer Anleitung ist zudem möglich, 20 Tierattrappen per Bogen zu erlegen.

Da dies zwar Spaß macht, sich aber als Wildbret kaum eignet, bietet das Restaurant Zur Kugelsburg ein zünftiges Rittermahl. Es ist schön, dass wir der Kugelsburg ein wenig Leben einhauchen dürfen, freut sich Michael Gassner von der Abenteuer4ma auf die nächsten Monate. 15 Betreuer werden dann auf der Kugelsburg, die laut Gassner auch per Rollstuhl gut zu erreichen ist, für eine Rundumbetreuung sorgen. (r)

Kommentare