Kyffhäuserkameraden aus Lütersheim unterwegs

Verdienstkreuz für Walter Schaake

+
Die Kyffhäuser Lütersheim besuchten das Museum in Homberg.

Volkmarsen-Lütersheim. Die Kyffhäuserkameradschaft Lütersheim hat ihr Sommerfest mit einer Busfahrt zum Kyffhäusermuseum nach Homberg(Efze) begonnen.

Dort wurden sie vom Homberger Vorsitzenden Erhard Lutz wurde im Vereinsheim bei selbstgebackenem Kuchen und Ahler Wurst begrüßt. Diese Pause nutzte der Vorsitzende des Kyffhäuser-Kreisverbands Waldeck, Wolfgang Wieder, um den Vorsitzenden der Lütersheimer Kameradschaft, Walter Schaake, mit dem Kyffhäuserverdienstkreuz 1.Klasse auszuzeichnen.

 In seiner Laudatio würdigte Wieder die Arbeit von Walter Schaake, der seit über 25 Jahren als Vorstand der örtlichen Kameradschaft mit großem Engagement im Sinn des Kyffhäuserbundes tätig ist.

Anschließend wurden die Lüterheimer unter sachkundiger Führung durch das Kyffhäusermuseum geführt. Dieses wird von der örtlichen Kameradschaft betrieben und ist das einzige seiner Art in Deutschland.

Zu sehen sind dort rund 30 historische Vereinsfahnen, historische Uniformen sowie Lang- und Kurzwaffen. Zahlreiche Orden und Dokumente, Fotos und Bilder der Militärgeschichte geben Einblick in die Vergangenheit.

Zurück in Lütersheim, wurde das Sommerfest in der alten Sandgrube mit einem gemütlichen Grillabend abgeschlossen. (r)

Kommentare