Volkmarsens alt eingesessener Pizza-Bäcker hört nach 47 Berufsjahren auf

Arrividerci, Mamma Mia

+
Angelika und Davide Bufo wollen ihre geliebte Pizzeria Mamma Mia nach über 31 Jahren aufgeben.

Volkmarsen. In der Pizzeria Mamma Mia, die in den vergangenen 30 Jahren beinah zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden ist, steht ein einschneidender Wechsel an.  Angelika und Davide Bufo wollen kürzertreten und ihr renommiertes Restaurant in jüngere Hände geben.

 Am 12. November 1985 haben Angelika und Davide Bufo das Restaurant im urigen Backsteinbau am Steinweg 10 eröffnet. Mit Leidenschaft und der nötigen Flexibilität, auf geänderte Kundenwünsche einzugehen, haben beide es geschafft, den Kundenstamm immer weiter auszubauen.

 Mittlerweile ist das Restaurant weit über die Stadtgrenzen bekannt und hat sich einen sehr guten Ruf in der Region erworben. Mit dem Kundenstamm ist auch das Restaurant gewachsen: Zunächst bot dieses nur 35 Gästen Platz. Mit den Jahren kamen 60 Plätze im Außenbereich zur Bewirtung im Sommer dazu.

Angelika und Davide wünschen sich, dass auch nach ihrem Eintritt in den Ruhestand ihr Lebenswerk erhalten bleibt. Eines wünschen sich beide nicht: dass in Volkmarsen über die Pizzeria Mamma Mia nur noch, wie beim Verlust eines geliebten Menschen, in der Vergangenheit gesprochen wird.

Familie Bufo bittet ihre Gäste, eventuell noch vorhandene Gutscheine möglichst bald einzulösen. (es)

Kommentare