Herbser Schützenfest eröffnet

Zackige Rhythmen, Erfrischung von oben

+
Farbenfroher Festzug in Herbsen.

Das alle fünf Jahre stattfindende Herbser Schützenfest ist eröffnet worden. Am Montagvormittag ist das Königsschießen angesagt.

Farbenfroher Höhepunkt des Herbser Schützenfestes war am der historische Festzug vor mehreren Hundert Zuschauern aus der Region. Für König Dr. Michael Marek und den aus der ursprünglichen Uniform schon längst herausgewachsenen Kinderregenten bot sich eine der letzten Gelegenheit, sich als Regenten vorzustellen.

Zwar regnete es vor und während des Festzugs kräftig, doch ließen es sich die Zuschauer nicht nehmen, die verschiedensten Gruppen sowie die Kutschen mit den Ehrenmitgliedern und ehemaligen Königen zu bestaunen. Die Kugelsburgmusikanten und der Fanfarenzug der Schützengesellschaft Mengeringhausen sorgten für den richtigen Marschtritt.

Von den berittenen Herolden und den Sappeuren wurdeder für den kleinen Ort ungewöhnlich lange Festzug angeführt. Ehrengäste, die Landsknechte in ihren neuen Kostümen und mit der Kanone im Schlepp, die Männerkompanien mit dem Regenten, die Husaren, die Ehrendamen und die Kinderkompanie mit dem Kinderkönig marschierten durch den Ort.

 Ein wichtiger Teil des Umzuges ist die Feier zum Gedenken der Toten. Ortsvorsteher Burkhard Scheele mahnte dazu, sich der Vergangenheit zu erinnern, um die Zukunft positiv gestalten zu können. 

Mit neuer Fahne, zahlreichen Ehrengästen, darunter MdB Thomas Viesehon, Musik und großem Public Viewing sind die Herbser Schützen am Samstagabend in ihr Schützenfest gestartet. Bürgermeister Hartmut Linnekugel freute sich über das hervorragende Bild mit Girlanden, Blumen und Grünschmuck. Ortsvorsteher Burkhard Scheele hob die tiefere Bedeutung des lebendigen Schützenfestes hervor: „Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“ Für die Herbser Vereine sprach Feuerwehr-Vorsitzender Stephan Frese in seiner Uniform als Landknechts- und Husarenkommandeur Grußworte aus. Mit zwei Heimatliedern schuf der Schmillinghäuser Männergesangsverein unter Leitung von Arno Nolte feierliche Stimmung, und die Kugelsburgmusikanten trugen mit zackiger Marschmusik zur Festatmosphäre bei. Den Segen für die Festgemeinde und für die neue Fahne sprach Pfarrerin Anne-Rieke Palmié, bevor die alte Fahne von 1895 eingerollt und das neue Vereinssymbol aufgezogen wurde. Neue Kleinode An seine Inthronisierung vor fünf Jahren erinnerte humorvoll der scheidende Kinderkönig Lukas Rock. Er und der amtierende König Dr. Michael Marek überreichten die neuen Kleinode.  (ah/ugy)

Farbenfroher Festzug in Herbsen

Kommentare