Harmonische Stunden bei orientalischen Gerichten

Flüchtlinge bedanken sich mit einem Fest bei den Waldeckern

+
Flüchtlinge, die in Waldeck aufgenommen wurden, bedankten sich mit einem Fest für die Gastfreundschaft.

Waldeck-Sachsenhausen. Flüchtlinge, die in Waldeck eine neue Bleibe gefunden haben, dankten für die Gastfreundschaft mit einem Fest.

„Dankbar sind wir allen Bürgern der Stadt Waldeck, die uns geholfen haben, uns in einem unbekannten Umfeld zu orientieren und die Regeln eines für uns doch zunächst fremden Landes kennenzulernen“, betonte die 17-jährige Maja Al Habbal aus Damaskus bei der Begrüßung im Haus der Evangelischen Gemeinschaft.

Wertvoll seien vor allem die Hilfeleistungen im Alltag, wie Begleitung zu Behördenterminen, Arzt oder Einschulung. „Die Sprachkurse, Praktika und sonstige Ausbildungsmaßnahmen sind eine gute Grundlage für den Einstieg in das Berufsleben“, erklärte die Schülerin aus Syrien in fehlerfreiem Deutsch. (sj) Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am 27. September.

Kommentare