Gedenktafel erinnert an die alte Hofstätte Steinbach

Geschichte im Netzer Wald

+
Die Waldinteressenten halten die Erinnerung wach; im Bild Karl-Heinz Heck und Vorsitzender Siegfried Keim an der Gedenktafel mit Informationen zur alten Hofstätte Steinbach.

Waldeck-Netze. Die Jubiläumsfeierlichkeiten sind vorüber, aber die Erinnerung an 800 Jahre Netze bleibt dank der Waldinteressenten auch weiterhin wach. Eine Tafel erinnert an die Geschichte des Waldecker Stadtteils, die eng mit der Hofstätte Steinbach verknüpft ist.

Der Hof und das adlige Geschlecht von Netze wurden in 1216 erstmals erwähnt. Das war Anlass für das Jahrhundertfest, das Ende Mai mehrere tausend Besucher anlockte. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am Mittwoch.

Kommentare