Benefizkonzert zu Gunsten der Aktion für behinderte Menschen

Heeresmusikkorps Kassel begeistert in Sachsenhausen

+
Das Publikum feierte das Heeresmusikkorps mit stehenden Ovationen und erklatschte sich eine Reihe von Zugaben, die das Ensemble gerne gewährte.

Sachsenhausen. Mit dem Kürassiermarsch „Großer Kurfürst“ von Walter von Simon begrüßte das Heeresmusikkorps Kassel mehr als 400 Besucher in der Sachsenhäuser Stadthalle, bevor der Gruß in Worten folgte von Bürgermeister und Schirmherr Jörg Feldmann: „Kurz, denn es geht heute um die Musik.“

Das Repertoire Korps reichte von traditioneller Marschmusik über die ausgewählte Bearbeitung von klassischen Musikstücken, virtuosen Solokonzerten bis zu schwungvoller Unterhaltungsmusik mit Jazz-Elementen, präsentiert von Waldeckischer Landeszeitung und Sparkasse Waldeck-Frankenberg. Die gesamten Eintrittsgelder kommen der "Aktion für behinderte Menschen" Waldeck-Frankenberg zu Gute. Es gibt in Deutschland sechs Heeresmusikkorps, in denen die Musikoffiziere ausgebildete Kapellmeister und in der Regel Chefs sind. Das Heeresmusikkorps Kassel spielte unter anderem anlässlich der Feiern zum 60-jährigen Bestehen der Bundeswehr 2015 den Großen Zapfenstreich am Berliner Reichstag. Zur Erinnerung an den Auftritt in der Hauptstadt hatten die Musiker für das Sachsenhäuser Publikum den Marsch „Durchs Brandenburger Tor“ mitgebracht. (js)

Mehr in der WLZ vom 15.7.2016

Kommentare