Start auf dem neu gestalteten Dorfplatz

Höringhäuser Grenzbegang mit vielen Informationen über die Historie

Ortsvorsteher Uwe Wagner zählte zu den Gestutzten.

Höringhausen. Rund 50 Teilnehmende starteten den Grenzbegang auf dem neu gestalteten Dorfplatz, zu dessen Historie Ortsvorsteher Uwe Wagner vieles berichtete.

Vier Höfe standen dort, bevor Fürstin Maria zu Solm-Hohensolms Lich das Areal kaufte und das fürstliche Hofgut 1841 baute. Im Zuge der Dorferneuerung wurde es 2010 abgerissen. (r)

Mehr in der WLZ vom 27.8.2016

Kommentare