Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, aber vorerst plant Hessen-Mobil so:

200 Meter Flickenteppich verbleiben auf frisch asphaltierter Straße zwischen Sachsenhausen und Nieder-Werbe

Vor einigen Jahren wurde die Landesstraße bereits in einem Abschnitt in Sachsenhausen ausgebaut, weitere drei Kilometer folgen nach Nieder-Werbe. Dazwischen bleibt ein 200 Meter langes Stück alter Fahrbahn. Foto: 11.magazin.de

Sachsenhausen. Die Landesstraße 3200 zwischen Nieder-Werbe und Sachsenhausen erhält eine neue Fahrbahndecke. Die 3,4 Kilometer lange Trasse ist in der Sanierungsoffensive des Landes Hessen und hat somit dringenden Sanierungsbedarf.

Nicht berücksichtigt in der Planung ist indes ein 200 Meter langer Flickenteppich zwischen einem vor Jahren bereits ausgebauten Abschnitt auf dieser Strecke und und dem neuen Ausbauprojekt. „Das ist so, als würde man sein komplettes Bad zu Hause sanieren, und spart eine Reihe Fliesen aus“, meint Bürgermeister Jörg Feldmann.

Kommentare