Ärger über entwendete Hinweistafeln an Straßen und Radwegen

Schilderdiebe  in Waldeck

+
Wohin führt der Radweg? Das stand auf der Hinweistafel rechts daneben, die Unbekannte vom Haltepfosten abgeschraubt haben. Zur Orientierung hilft nur ein Blick in die Landkarte - sofern überhaupt eine parat ist.

Waldeck. Schilderdiebe treiben seit einiger Zeit in Waldeck ihr Unwesen. Ortseingangsschilder sind über Nacht verschwunden, Verkehrszeichen wurden abgeschraubt und im Edersee versenkt, Infotafeln entwendet. Aktueller Fall: Im Klingetal bei Nieder-Werbe fehlt ein Hinweisschild am Radweg.

„Was kann man nur mit einer Tafel anfangen, wo lediglich die Kilometerangabe bis Sachsenhausen darauf steht?“ wundert sich Bürgermeister Jörg Feldmann über die Begehrlichkeiten der Diebe. „Diebstahl von Schildern häuft sich seit einiger Zeit auffallend in Waldeck“, stellt Feldmann fest.

Besonders ärgerlich sind fehlende Orientierungshinweise vor allem mitten in der Sommersaison am Edersee. „Bis festgestellt wird, dass irgendwo die Beschilderung gestohlen wurde und ein neues Schild montiert ist, werden viele Urlauber unter Umständen in die Irre geleitet –das ist für eine Ferienregion fatal und alles andere als eine gute Werbung.“ Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am 19. August.

Kommentare